taumeln

wie der schmerz dich niederdrückt
dich herumwirft und du taumelst
zwischen all den selbstvorwürfen
und anklagen
zwischen all den fehlern
die du gemacht hast
bis du nur noch ein großer fehler bist
bis alles nur noch schmerz ist
der dich niederdrückt
du verzweifelt rufst
nach einem engel nach gott nach irgendwas
das dir helfen könnte
in diesem moment

du suchst und suchst
verzweifelst
strauchelst
mitten im schmerz
wirst du zu einer wunde
alles in dir ist wund
du weißt nichts mehr
erkennst dich selbst nicht mehr
in diesem schmerz der dich niederdrückt

du flehst und flehst
gerätst immer wieder in den taumel
aus tränen
und der qual des verlustes
von dem du hoffst
er möge dich in eine neue erkenntnis bringen
heraus aus dem schmerz
hinein in einen zustand der erträglich ist

du hoffst und hoffst
du betest und flehst
vermisst den einen
der jetzt eine andere liebt

[(c) grosstadtpoetin]

Advertisements

2 Gedanken zu “taumeln

Beim Verfassen eines Kommentares wird die IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.